Bremsen für Elektromotoren

INFORMATIONEN
DATENBLÄTTER ABMESSUNGEN
DATENBLÄTTER TECHNIK
INFORMATIONEN

Aus unserem Produktprogramm liefern wir Ihnen elektromagnetische Gleich- und Wechselstrombremsen für Elektromotoren der Firma Temporiti.

Die Firma Temporiti s.r.l. produziert seit 1965 elektromagnetische Gleich- und Wechselstrombremsen für Elektromotoren.

Unter Berücksichtigung aller technischer Anforderungen fertigt Temporiti verschiedenste Arten von elektromagnetischen Bremsen,l die für ihre Anwendungen geeignet sind.

Das Unternehmen betreibt derzeit zwei Produktionsstätten mit einer Größe von jeweils 1500 qm; eine spezialisiert auf den Bau und Montage der Bremsen, die andere auf die Produktion von elektrischen Bauteilen.

Temporiti s.r.l. ist seit 2001 mit dem Qualitätssystem ISO-9001 zertifiziert. Unter Berücksichtigung dieses Qualitätsstandards werden neue Bremsen entwickelt und bestehende Modelle verbessert.

Als deutsche Generalvertretung von Temporiti bieten wir eine komplette Palette mit zuverlässigen und wettbewerbsfähigen Gleich- und Wechselstrombremsen an die sie teilweise direkt ab unserem Lager in Kalefeld beziehen können.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Die Temporiti-Bremsen entsprechen den folgenden Normen:

Die Temporiti-Bremsen entsprechen den folgenden Normen:

  • 98/37/EWG Maschinenrichtlinie
  • 73/23/EWG Niederspannung
  • 93/68/EWG elektromagnetische Kompatibilität
  • 60335-1-CEI Sicherheit elektrischer Haushaltsgeräte
  • Norm 0580/VDE
  • Zertifikat UL/CSA
  • Zertifikat ISO 9001:2010
  • 95/16/CE: TÜV
  • Atex Ex Gruppe II Klasse 1 GD d T6 IIC Zertifikat TUV IT 10 ATEX 044 Q
  • Neue Maschinenrichtlinie

Anwendungen finden sich hauptsächlich in der Kraftübertragung. Insbesondere bei Elektromotoren, Getriebemotoren, Gleichstrommotoren, kollektorlosen Motoren und in Industriefahrzeugen (Gabelstapler, Bau- und Industriekräne, sonstige Hebeanlagen) mit einem weiten Bereich an verfügbaren Bremsmomenten von 0,1 Nm bis 4000 Nm.

Die Wahl der Bremse, die gemäß dem Bremsmoment Mf für eine bestimmte Anwendung notwendig ist, richtet sich nach folgenden Planungsdaten:

1) das totale Trägheitsmoment Itot [Kg*m2] der rotierenden Teile, bezogen auf die Antriebswelle

2) die Höchstdrehzahl no [min-1] des Motors

3) die höchstzulässige Bremszeit tf [sec]

4) das auf das System einwirkende Bremsmoment ML [Nm], zum Beispiel durch eine anzuhebende Last oder durch ein Widerstandsmoment

5) die Arbeitsfrequenz der Bremse, d. h. die Anzahl der Betätigungen der Bremse pro Stunde m [h-1]. Außer den genannten Daten sind auch andere wie die mittlere Umgebungstemperatur, besondere Umgebungsbedingungen (z. B. Feuchtigkeit, Staub etc.) und die Montageposition nützlich, um die effizienteste Funktionsweise der Bremse zu bestimmen.

Weitere Informationen hierzu finden sie unter: http://www.temporiti.it/DE/Calculation-de.htm

DATENBLÄTTER ABMESSUNGEN
    DATENBLÄTTER TECHNIK
    Nach oben scrollen